Radfahren wie die Profis...

Im Zuge der Testtage des Radshop Kalteis
konnte man auch ein Radrunde mit
Hermann Pernsteiner fahren, der heuer bei
der Österreichrundfahrt das rosa
Mannertrikot als bester Österreicher
gewonnen hat. Das RAA Team und Hauptnavigator
des RAA Team Ernst Sochor nutzten die Chance und
fuhren eine Runde in der Wachau.
(Bild: Sochor, Kaltenböck,Proschinger, Pernsteiner, Urbanetz, Wegscheider)

 

 

 

Liebe Fans!
Werte Sponsoren!

 

Wir alle können das, was vorige Woche und speziell am Wochenende passiert ist noch gar nicht richtig realisieren. Die letzten Kilom...eter ins Ziel waren wie in einem Traum.
Jeder von uns lachte und weinte zugleich als wir im Ziel ankamen. Es war einfach großartig, dass die vielen fremden Zuschauer, Radfahrer, uns noch zugejubelt und angefeuert haben und vor allem unsere Familien, Freunde, Bekannte und Verwandte, die uns im Ziel empfangen haben - Emotionen pur.

 

Als Crewchief hörte man unterwegs immer wieder von den Fahrern: „Wenn wir das Tempo so weiterfahren, dann sind wir hinig“, "Lang druck i des Tempo nimma durch" ;-) Aber es kam anders als gedacht.
Es wurden Kräfte mobilisiert, die uns alle selbst völlig erstaunt haben. Dank der Sperre des Großglockners durften wir heuer auch den Felbertauern erkunden.

Soboth - Katitscher Sattel - Felbertauern - Gerlos - Kühtai - Silvretta - Faschinajoch - Hochtannberg - Fernpass - Filzer und Dientner Sattel sind uns nun sehr bekannt. Mit einer sehr guten Wechseltaktik, das mit unserem grandiosen Betreuerteam perfekt funktioniert hat, kletterten wir über diese Hügerln (Berg gibt’s jo kane!) in einem tollen Tempo. Kraft konnten wir alle immer wieder bei den Wechseln tanken, wo unsere Betreuer unsere Helden bestens versorgt haben.
Durch einen Navigationsfehler in Innsbruck wurden wir vom RC Bergfinder überholt und mussten so wieder mühsam den zuvor herausgefahrenen Vorsprung zurückholen. Bis zum Dientner Sattel war es ein Kopf an Kopf Rennen mit ihnen. Kurz danach gelang es uns aber, die Entscheidung herbeizuführen.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse (z.B.: Regen bei 4°C, Sandl wussten wir nicht ob es schneit oder schüttet) war es eine perfekt organisierte und gewaltige Veranstaltung. Gratulation daher auch an die Organisatoren des Race Around Austria.
Wir möchten uns bei allen Helfern, Daumendrückern, Fans ;-), Freunde, Bekannte für die aufmunternden Posts und für das Anfeuern an der Strecke bedanken.
Ein besonderer Dank gilt selbstverständlich unserem gesamten Team - ohne euch wäre das absolut nicht möglich gewesen und natürlich auch unseren Sponsoren.

Danken ist vielleicht noch zu wenig für unsere Frauen - wir müssen uns da noch was besonderes einfallen lassen, aber ohne Eure Geduld, Leidensfähigkeit und Ausdauer hätten wir das nie erreicht. Vielen, vielen Dank!!